Ausbildungsverbund Pflege

Ausbildungsverbund Pflege
Ausbildungsverbund Pflege

Good news!

Sie suchen eine sinnerfüllte Aufgabe, wollen etwas bewegen und möchten stolz auf Ihre Erfolge sein?

In der Aus­bil­dung zur Pflegefachfrau/Pflegefachmann sind Hirn, Hand und Herz gefragt, denn Ihre kog­ni­tiv­en Fähigkeit­en — schnelle Beobach­tungs­gabe, Konzen­tra­tion, Pla­nung und Anwen­den von Wis­sen — wer­den gebraucht. Ein hohes Ein­füh­lungsver­mö­gen in die Sit­u­a­tion von Mit­men­schen und Spaß an der Tea­mar­beit brin­gen Sie gle­ich mit.

Ler­nen Sie die richti­gen Hand­griffe, unter­stützen Sie Men­schen mit unter­schiedlichem Hil­febe­darf und nutzen Sie die Weit­er­bil­dungsmöglichkeit­en nach der Aus­bil­dung bis hin zum Studium.

Über 80 Pflege- und Gesund­heit­sein­rich­tun­gen und 3 Berufs­fach­schulen im Land­kreis Forch­heim und Umge­bung haben sich zum Aus­bil­dungsver­bund Pflege zusam­mengeschlossen. Dadurch wird die Zusam­me­nar­beit zwis­chen den Pflegeschulen und den Trägern der prak­tis­chen Aus­bil­dung optimiert.

Die Vorteile für Sie:

  • Sie find­en eine große Auswahl an Ausbildungspartner*innen aus allen erforder­lichen Fach­bere­ichen für Ihre gen­er­al­is­tis­che Pflegeaus­bil­dung. Sie wählen aus, ob Sie Ihre Aus­bil­dung in der sta­tionären Langzeitpflege, der ambu­lanten Langzeitpflege oder der sta­tionären Akutpflege begin­nen möcht­en und durch­laufen bis zum erfol­gre­ichen Abschluss ver­schieden­ste inter­es­sante Stationen.
  • Während der Aus­bil­dung ler­nen Sie inter­es­sante Ein­satzstellen ken­nen. In Rück­sprache mit Ihrem Aus­bil­dungsträger wer­den Sie nach beson­deren Wün­schen und Inter­essen gefragt, um die für Sie passenden Ein­sat­zorte zu finden.
  • Sie brauchen sich nicht selb­st um Ihre Ein­satz­pla­nung zu küm­mern — die koor­dinierte Ein­satz­pla­nung übern­immt für Sie Ihre gewählte Pflegeschule.
  • Alle Ausbildungspartner*innen im Ver­bund sind gut ver­net­zt und arbeit­en abges­timmt an Ihrer gelin­gen­den Aus­bil­dung. So wer­den auch eventuelle freie Aus­bil­dungska­paz­itäten unter den Partner*innen gut abgestimmt.
  • Die Ausbildungspartner*innen acht­en darauf, dass Sie bei wohnort­na­hen Koop­er­a­tionspart­nern einge­set­zt wer­den. So ergeben sich kurze Fahrtwege.
  • Sie find­en an allen Ein­satzstellen im Aus­bil­dungsver­bund die gle­iche Aus­bil­dungs­doku­men­ta­tion. Dies ermöglicht die gle­ichen bekan­nten und ver­traut­en Doku­mente bei den Ein­satzstellen anzuwenden.
  • Die Praxisanleiter*innen im Ver­bund sind ver­net­zt, so dass Sie über­all die gle­iche Aus­bil­dungsqual­ität erfahren.
  • Der Aus­bil­dungsver­bund gibt Ihnen eine auf Dauer aus­gerichtete Ler­nortko­op­er­a­tion an die Hand und somit eine qual­i­ta­tiv hochw­er­tige Aus­bil­dung durch gute und enge Zusam­me­nar­beit der Verbundpartner*innen.

Informieren Sie sich auf der Home­page über die Aus­bil­dung in den unter­schiedlichen Pflege­berufen, die neuen beru­flichen Per­spek­tiv­en auf­grund der Änderun­gen des „Pflege­berufge­set­zes“ und die Möglichkeit­en, die Ihnen Forch­heim und der Aus­bil­dungsver­bund Pflege im Beson­deren bieten. Am besten vere­in­baren Sie einen Schnup­pert­er­min! www.pflegeausbildung-forchheim.de